Follow us on Twitter: iphoneprogramme

iPhone Programme aus der Kategorie 'Empfehlungen'

Opera Mini

Erschienen am 26. Jun, 2010.

0
iPhone Programm: Opera Mini
iPhone Programm: Opera Mini
iPhone Programm: Opera Mini
iPhone Programm: Opera Mini
iPhone Programm: Opera Mini

Mit dem iPhone Programm “Opera Mini” hat man ein besseres Safari in der Tasche.

Die Vorteile von Opera sind, dass die Seiten schneller laden. Das hat den Hintergrund, dass Opera die Seiten noch besser an die Gegebenheiten von dem iPhone anpasst. Hierbei komprimiert Opera die Seiten sogar bis zu 90%. Laut der Produktbeschreibung soll das Internet bis zu 6 mal schneller laden, auch bei niedriger Bandbreite. Das haben wir beim Testen gemerkt. Die Seiten laden sehr schnell und sehen dennoch sehr gut aus.

Auf dem Homescreen, hier Speed Dial genannt, von Opera kann man sich neun Lieblingsseiten (also Bookmarks) zum schnelleren Aufrufen speichern. Dort sieht man dann jeweils immer ein kleines Vorschaubildchen. So weiss man definitiv, ob es die Seite ist, die man aufrufen möchte.

Weiterhin gibt es noch die Visual Tabs. Hierbei kann man unten das Symbol klicken mit den zwei Seiten, um dann zwischen den einzelnen Seiten hin- und her zu wechseln. Aber nicht nur Wechseln ist möglich, sondern auch das Schließen der einzelnen Tabs ist somit leicht.

Damit aber noch nicht genug. Man kann die Opera-Lesezeichen von dem iPhone mit dem PC synchronisieren, dank Opera Link. Dies ist auch mit anderen mobilen Geräten möglich. So hat man seine Lesezeichen immerwieder up-to-date.

Die Navigation funktioniert sehr intuitiv. Dank der vielen Buttons, die für sich sprechen. Unter dem Button “Werkzeugschlüssel” kann man sich ein Lesezeichen machen, den Verlauf einsehen, zur Startseite zurückgehen oder einfach die Einstellungen vornehmen.
Unter den Einstellungen finden sich zum Beispiel die Punkte “Bildqualität” und “Vollbild”.
Vollbild hat den Vorteil, dass man so gut es geht, den ganzen Bildschirm ausnutzt. Hierbei verzichtet man auf die untere Menüleiste. Falls man sie doch mal braucht, dann kann man sie mit dem etwas transperentem Pfeil (,der nach oben zeigt) wieder hervorholen.

Des Weiteren befindet sich oben rechts noch eine Suche. Hier kann man schnell bei Google, Amazon, eBay und Wikipedia suchen. Diese Leiste lässt sich auch entfernen, indem man sie kurz antippt. Allerdings nicht ins Eingabefeld klicken. Wenn man diese Leiste doch mal braucht, dann einfach nach ganz oben scrollen.

Was uns leider fehlt, ist einmal das Aus- und Einschalten der Landscape-Ansicht und dann noch das Verschieben der Vorschaubilder auf der “Startseite”. Man kann sie nur löschen und bearbeiten, leider nicht verschieben. Aber vielleicht kommt dafür noch ein Update, wenn es noch mehrere User stört.

Fazit: Da diese App kostenlos ist, ist sie definitiv eine Download-Empfehlung ! :) Sehr schnelles Surfen und das ohne Einbußen. Einfach eine grandiose App.

Getestete Version: 5.0.2
Entwickler: Opera Software
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 4.0

zum Artikel

GodFinger

Erschienen am 25. Jun, 2010.

2
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger

In dem kostenlosen iPhone Spiel “GodFinger” bist du der Gott! Ob du es Regnen oder Gewittern, ob du die Sonne scheinen, einen Feuersturm losbrechen lässt oder für eine Überflutung sorgst. Es ist egal. Du kannst dein Volk behandeln, wie du willst. Wie es sich für einen Gott so gehört.

Jedoch ist es von Vorteil, dass du gut zu deinem Volk bist. Denn sie sollen in erster Linie Gold für dich sammeln oder zu dir beten. Mit Gold kaufst du Gebäude für sie und wenn sie zu dir beten, bekommst du Mana womit du dann für “Wunder” sorgen kannst. Z.B. Regen, Sonne, usw.

Bei der Grafik gibt es zu meckern. Niedliche, flüssige Animationen der Menschen, das Wasser wirft Wellen und auch die Effekte der Natur können sich sehen lassen. Das Spiel wurde speziell für das iPhone nochmal deutlich überarbeitet und mit neuen Effekten versehen. Beeindruckend mit was für einem Fleiß die Entwickler an diesem Spiel dran bleiben. Das Spiel gäbe es sogar, für die Glücklichen unter uns, für das iPad.

Die Steuerung ist sehr intuitiv und nicht zuletzt, dank des Tutorials, kommt man gut ins Spiel rein. Hebe Menschen durch deinen Finger auf, zieh sie durch die Welt und zeig ihnen was sie zu tun haben. Aber Vorsicht: Sie können nicht unbegrenzt arbeiten. Irgendwann verweigern sie den Dienst und brauchen Ruhe. Manchmal hilft auch schon ein Sonnenstrahl um sie friedlich zu stimmen. Dort und bei allen anderen “Niederschlägen” gilt draufdrücken, festhalten und runterziehen. Aber wie gesagt das wird alles in einem sehr ausführlichen Tutorial erklärt.

Wir spielen das Spiel nun schon mehrere Stunden und es ist kein Ende in Sicht, es gibt immer irgendwie was Neues zu entdecken. Für Motivation ist auch gesorgt, denn zoomt man ganz weit raus aus der Welt, findet man eine Sternkarte mit Planeten vor. Klickt man einen der Planeten an kann man, dank der Zwangsregistrierung bei Plus+, Freunde hinzufügen und schauen was sie so veranstalten. Das motiviert echt und man möchte gerne besser als sie sein.

Sollte man mal keine Zeit oder Lust mehr auf das Spiel haben, bekommt man – auf Wunsch – Push-Nachrichten auf sein iPhone, iPod Touch und iPad gesendet. Somit ist man immer auf dem Laufenden, wenn Menschen erschöpft oder mit ihrer Arbeit fertig sind. So bleibt man am Ball, kann aber dennoch andere Sachen nebenbei tun.

Nicht zuletzt möchten wir noch auf zwei sehr schöne Punkte aufmerksam machen. Zum ersten wäre da die Portabilität der App. Man kann nämlich, dank Plus+, welches den Spielstand auf deren Server speichert, jederzeit auf allen Geräten das Spiel fortsetzen. Hat man ein iPad, will man damit sicherlich Zuhause GodFinger spielen. Unterwegs jedoch eignet sich vielleicht das iPhone/iPod Touch besser zum spielen. Somit kann man dann einfach Unterwegs das auf dem iPad unterbrochenes Spiel fortsetzen.
Und zweitens hat der Entwickler extra für das Spiel eine Facebook-Gruppe erstellt, in welcher sie zum Feedback aufrufen. Zum Beispiel, ob man Sachen ändern oder verbessern kann und sie versuchen alles, um das umzusetzen.

Uns fällt auf Anhieb nichts ein, was gegen diese App sprechen würde. Ausser vielleicht das es echt ein Zeitfresser ist, der definitiv süchtig macht. Einfach weil man immer mehr entdecken und rausfinden will.
Das Ganze ist kostenlos. Das spiel wird durch, nicht unbedingt benötigte, InApp-Verkäufe finanziert.
Man kann nämlich Awe kaufen, wodurch man wiederrum Gold kaufen, seine Mitarbeiter auf Knopfdruck fit machen oder auch anstehende Arbeit sofort abschließen kann. Awe bekommt man jedoch auch im Laufe des Spiels immer mal wieder.

Fazit: Gutes Spiel ! Gute idee ! Guter Preis! Absolute Downloadempfehlung ! :)

Getestete Version: 2.0
Entwickler: ngmoco Inc.
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft

Erschienen am 24. Jun, 2010.

3
iPhone Spiel: FIFA Fussball-Weltmeisterschaft
iPhone Spiel: FIFA Fussball-Weltmeisterschaft
iPhone Spiel: FIFA Fussball-Weltmeisterschaft
iPhone Spiel: FIFA Fussball-Weltmeisterschaft

Bei dem iPhone Spiel “FIFA Fussball-Weltmeisterschaft” sollt ihr eure Mannschaft in der Meisterschaft 2010 zum Sieg zu führen.

In dem “Meisterschaftmodus” kann man sich eine Mannschaft aussuchen, die man zum Sieg bringen möchte. Hier ist es möglich entweder die Qualifikation mitspielen oder sofort zu den Endspielen gehen. In diesem Modus kann man die Tabellen sehen, sowie gegen welche Mannschaften man noch zu spielen hat. Nachdem ihr auf “Partie spielen” klickt, kann es auch sofort losgehen. Die Steuerung erfolgt durch ein Joystick, der links im Bild ist. Um Pässe oder einfache Schüsse zu spielen, gibt es recht zwei Buttons zum Antippen. Zum Spielerwechsel klickt einfach auf einen anderen Spieler. Diesen steuert diesen dann.

Ein weiterer Menüpunkt ist “Anstoß”. Hier sucht man sich eine Mannschaft aus und spielt ein Schnellspiel. Dies ist super für Zwischendurch. Sie Steuerung funktioniert hier genauso wie bei dem Meisterschaftsmodus.

Wer auf Elfmeterschiessen steht, der wird hier seine Freude haben. Hierbei gilt es soviele Bälle ins Tor zu bekommen, wie nur möglich und seine Gegner zu besiegen. Hier funktioniert die Steuerung ein wenig anders. Wenn man den Ball reinschiessen soll, dann zieht man den Ball einfach auf die Seite, wo man ihn reinhaben möchte. Wenn man den Ball abwehren soll, erscheint ein “Handschuh” – Button, den man dann dort hinzieht, wo man den Ball halten möchte.

Ein weiteres Highlight ist der “Mannschaftskapitän” – Modus. Hier erstellt man einfach einen eigenen Spieler, den man dann zum Erfolg führen soll. Diesem Spieler kann man dann immermehr Stärken antrainieren, indem man immermehr Spiele gewinnt. Man kann einstellen, wie der Spieler heissen und aussehen soll. Die Steuerung hier funktioniert wie bei dem “Meisterschaftsmodus”.

Des Weiteren gibt es noch den “Multiplayer” und das “Training”. Im Multiplayer kann man entweder via Bluetooth oder WiFi gegen einen echten Gegner spielen. Hier sucht sich jeder eine Mannschaft aus und spielt gegeneinander. Das macht am meisten Spass!! Im “Training” trainiert man ein wenig seine Fähigkeiten.

Ganz gut zu wissen ist, dass wenn ein Tor geschoßen wurde, man sich das immerwieder ansehen kann. Entweder ganz normal oder in der Slow-Motion. Diese Tore können immerwieder im Spiel abgespielt werden, indem man den “Pause” -Button klickt. Auch die Grafik ist sehr gut. Zwar darf man hier keine Perfektion erwarten, aber dennoch erkennt man alles gut. Die Mannschaften haben, dank der Lizenz, alle die richtigen Namen und auch die originalen Spieler.
Und damit ein echtes Fussballfeeling aufkommt, gibt es einen sehr guten Kommentator. Dieser kommentiert das Spiel wirklich sehr gut.

Fazit: Da EA derzeitig alle Spiele für 79ct anbietet, ist dies echt ein Empfehlungskauf! :) Ein Muss für alle Fussball-Liebhaber.

Getestete Version: 1.0.2
Entwickler: Electronic Arts
Installationsquelle: derzeitig 0,79 EUR (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Articles

Erschienen am 23. Jun, 2010.

0
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles

Das iPhone Programm “Articles” ist eine übersichtlichere Wikipedia.

Nun gibt es hier eine Auflistung aller Funktionen dieser App:

  • Sehr gute, optimierte, Darstellung von Wikipedia Artikeln
  • Suche der Artikel durch einen Titel oder einem Inhaltswort
  • Man kann sich, bei der Suche, entscheiden in welcher der vielen in der Welt existierenden Wikipedia Versionen man suchen will
  • Beispiele: englische, chinesische und deutsche Wikipedia.
  • Automatische Suchvorschläge während der Eingabe eines Titels
  • Vergrößerung des Textes und der Bilder durch Auf- und Zuziehen des Bildschirmes oder durch Doppeltippen zum Zoomen
  • Durch die Standortbestimmung kann man sich die historische Geschichte oder Denkmale mit den dazugehörigen Artikeln anzeigen lassen. Diese findet man im Menü “Nearby”.
  • Kartenansicht, um die ganze Welt zu erkunden
  • Fixieren der Bildschirmausrichtung, um bequemer lesen zu können (zum Beispiel im Landscape-Modus)
  • Mit der “Überrasche mich!” – Funktion kann man sich einen Artikel anzeigen lassen; diese Funktion kann durch Schütteln oder im Menüpunkt aktiviert werden
  • Durch Email kann man den Link zu einem Artikel an einen Freund versenden
  • Die Fotos der Artikel kann man in sein Fotoalbum oder in der Zwischenablage speichern
  • Man kann Lesezeichen anlegen, die man dann in Gruppen sortieren kann
  • Mehre Seiten sind aufrufbar, wie bei dem Safaribroswer, so kann man viele Artikel auflassen und sich die zu einem späteren Zeitpunkt anzusehen
  • Schneller Zugriff auf die zuletzt angezeigten Artikel durch den “History” – oder “Verlauf”

Alles ist sehr übersichtlich und gut gestaltet. Das Programm selber bleibt, egal welche Wikipedia man auswählt, in der iPhone Sprache. Weiterhin bietet der Entwickler dieser App noch einige kleine Tips im Umgang mit der selbigen, welche wir hier nun auflisten:

  • Um den Kapitelindex zu aktivieren, eineinhalb mal auf die Artikelansicht tippen (dies hat in unserem Test leider nicht funktioniert)
  • Durch Tippen auf die Statusleiste kommt man zurück zur Suchleiste
  • Durch herunterziehen des Artikels kann man die Bildschirmorientierung fixieren und auch wieder freigeben
  • Durch Tippen und Halten eines Links wird der Artikel in einer neuen Seite geöffnet

Fazit: Dieses Programm ist echt die uns beste bekannte Wikipedia Oberfläche. Es ist seine 2,39€ wert. :) Absolute Kaufempfehlung.

Getestete Version: 1.0.3
Entwickler: Sophia Teutschler
Installationsquelle: 2,39 EUR (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Immo Scout 24

Erschienen am 21. Jun, 2010.

0
iPhone Programm: Immo Scout 24
iPhone Programm: Immo Scout 24
iPhone Programm: Immo Scout 24
iPhone Programm: Immo Scout 24

Mit dem iPhone Programm “Immo Scout 24″ hat man seinen Immobilienmakler immer in der Tasche! Dieses Programm ist vielseitig verwendbar.

Es ist ein guter Gehilfe beim Merken, Terminvereinbarungen und Kostenübersichten. Aber hier nochmal eine kleine Auflistung aller Funktionen dieser App:

  • durch Erlaubnis der GPS-Nutzung, um den eigenen Standpunkt zu bestimmen, können Wohnungen in der Umgebung gesucht werden
  • Ansichten der Wohnungen durch eine Liste oder mit der Karte
  • Suche, durch die obere Suchleiste, nach Orten und Ortsteilen oder auch ganzen Adressen
  • Durch “Filtern” kann man bestimmte Anforderungen an die Wohnung angeben, zum Beispiel, ob die Wohnung einen Balkon, Garten, Einbauküche oder Gäste-WC haben soll
  • Bei “Filtern” kann man auch den maximalen Miet- oder Kaufpreis und die Größe der Wohnung oder das Haus angeben
  • Mit “Sortieren” kann man individuell einstellen, nach was die Wohnungen oder Häuser sortiert werden sollen, zum Beispiel nach Preis auf- oder absteigend oder welches Gebot zuerst eingestellt wurde
  • Mit dem Punkt “Merken” auf einer Anzeige kann man sie direkt auf seinen eigenen Merkzettel setzen (leider ist hier keine Option mehrere Listen anzulegen)
  • Auf die Merkliste hat man auch dann Zugriff, wenn man nicht mit dem Internet verbunden ist
  • Über den “Kontakt”-Button in der Anzeige kann man den Inserenten sofort anrufen oder ihm eine Mail schreiben
  • Unter dem Punkt “Termine” kann man seine Besichtigungstermine eintragen. Hierbei kann man sich das Datum und eine Karte anzeigen lassen, wo die Wohnung zu finden ist
  • Zum Hinzufügen eigener Nachrichten und Bilder auf eine bestimmte Anzeige, einfach oben rechts in der Ecke das gelbe Feld anklicken. So kann man individuell noch seine Anmerkungen hinzufügen

Eine aktive Internetverbindung ist nötig, um das iPhone Programm mit den neusten Anzeigen zu versorgen!

Fazit: Alles in Allem eine sehr gute App. Schnell, einfach und komfortabel. Absolute Downloadempfehlung ! :)

Getestete Version: 1.3.1
Entwickler: ImmobilienScout GmbH
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Farm Story Flowers

Erschienen am 19. Jun, 2010.

45
iPhone Spiel: Farm Story Flowers
iPhone Spiel: Farm Story Flowers
iPhone Spiel: Farm Story Flowers
iPhone Spiel: Farm Story Flowers
iPhone Spiel: Farm Story Flowers

Bei dem iPhone Spiel “Farm Story Flowers” geht es darum, sich seine eigene Farm aufzubauen und immer höher zu leveln.

Das Spiel ist ähnlich aufgebaut, wie FarmVille von den Zynga-Jungs. Hierbei kann man Land erbauen, um darauf Planzen, Obst und Gemüse anzubauen. Jede Pflanze, sowie Obst und Gemüse, hat seinen eigenen Wert. Zum Beispiel gibt es für die Erdbeere, die 5 Minuten brauchen zum Auswachsen einen Erfahrungspunkt und 30 Goldtaler. Was die jeweilige Pflanze für Vorteile bietet, sieht man in dem Einkaufshop. Hier ist alles nach “Samen”, “Bäume”, “Tiere”, “Landschaft”, “Dekoration”, “Blumen” und “Weiteres” aufgeteilt.

Die Steuerung erfolgt einfach mit dem Finger. Doppelt klicken, um Land zu bauen und was zu pflanzen. Natürlich kann man mit dem Doppelklick sich auch eine Pflanze aussuchen und anbauen.
Das Aus- und Einzoomen funktioniert, iPhone gemäß, mittels zwei Fingern, die man auseinander- oder zusammenzieht.

Bei diesem Spiel gibt es nicht nur Erfahrungspunkte und Gold zu holen, sondern auch Diamanten. Diese können via In-App-Kauf gekauft werden. Sprich, hier kann man für echtes Geld sich diese Diamanten kaufen.
Allerdings ist das kein Muss, denn diese Diamanten sind nur wichtig, wenn man spezielle Sachen haben möchte. Wie zum Beispiel einen Hund.

Wie auch bei dem Originalspiel gibt es auch hier die Möglichkeit Nachbarn hinzuzufügen und bei deren Garten zu helfen, indem man die Pflanzen bewässert. Einige Namen, um sie hinzuzufügen, gibt es bei den App-Store-Kommentaren zu finden.
Eine Internetverbindung wäre bei diesem Spiel von Vorteil, da die Nachbarn, die man sehen kann, nur über das Internet angezeigt werden können.

Wer gerne das Original FarmVille haben möchte, der sollte sich noch ein wenig gedulden, denn das kommt bald von Zynga selbst herraus.

Fazit: Wer FarmVille kennt von Facebook, der wird das hier lieben! Superleichte Steuerung und verdammt hübsche Grafik. Und dazu noch gratis – Downloadtipp !! :)

Getestete Version: 1.2
Entwickler: TeamLava
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Gewusst Wie! – Mein erstes iPhone

Erschienen am 18. Jun, 2010.

0
iPhone News: Gewusst Wie! - Mein erstes iPhone

Vorgestern bekamen wir ein neues iPhone Magazin “Gewusst Wie! – Mein erstes iPhone”. Ganz exklusiv. Bei dieser Zeitschrift geht es darum, die neuen iPhone-Nutzer das mobile Gerät näher zu bringen.

Es geht um die Themen, die man am Anfang gut gebrauchen kann, wie zum Beispiel: iTunes, AppStore, OS 4.0 (besser bekannt als iOs4) und Apps. Zu Allem gibt es einen langen Text, der alles ausführlich erklärt. Wer allerdings schon ein wenig mehr Ahnung hat, der braucht diese Zeitschrift nur, um sich die App-Vorstellungen durchzulesen.
Dennoch macht der Carsten Scheibe eine gute Arbeit. :) Eine Kleinigkeit wäre anzumerken, dass die Artikel noch ein bisschen up-to-date sein könnten. Hier als Beispiel möchten wir den Artikel “Das iPhone HD kommt” nennen. Denn die Pressemitteilung kam am 10.6.2010 mit der Zeitschrift und dort war schon bekannt, dass das neue iPhone nur iPhone4 heissen wird. Aber dennoch sehr gute Texte, sodass es jedermann verstehen kann.

Zu der Person gibt es zu sagen, dass Carsten Scheibe sehr gut schreiben kann und auch auf seiner Seite allemeineapp.de gibt es ausführliche Appbeschreibungen, die sich echt sehen lassen können.

Das Gute für uns ist natürlich, dass wir erwähnt wurden, und dafür wollen wir einen lieben Dank aussprechen ! :)

Fazit: Für iPhone-Anfänger und Appbegeisterte ist diese Zeitschrift echt was ganz Gutes! :) Und Carsten, mach´ weiter so!

Entwickler: Carsten Scheibe
Preis: 6,90 EUR

zum Artikel

Pizza.de

Erschienen am 18. Jun, 2010.

0
iPhone Programm: Pizza.de
iPhone Programm: Pizza.de
iPhone Programm: Pizza.de

Mit der neuen iPhone App von pizza.de kann man problemlos von unterwegs bei einem der über 4.000 registrierten Lieferdiensten in ganz Deutschland bestellen.

Dank der automatischen Ortung via GPS werden die Lieferdienste der jeweiligen Umgebung von jedem Standort aus direkt auf dem Display angezeigt. So findet man auch während der Mittagspause oder zum Dinner abends bei Freunden immer den passenden Lieferdienst. Oder man gibt schon beim Nachhauseweg von der Arbeit seine Bestellung auf – einfach Lieferzeitpunkt festlegen und somit die Wartezeit überbrücken!

Die Menükarten der verfügbaren Lieferdienste werden übersichtlich und auf einen Blick angezeigt. Bei einer Gruppenbestellung kann jeder problemlos seine individuelle Bestellung über die App eingeben. Zudem wird die Lieferadresse automatisch gespeichert und beim nächsten Bestellvorgang angezeigt. Bereits bekannte pizza.de Funktionen, wie zum Beispiel als registriertes Mitglied die Qualität und den Service der Lieferdienste zu bewerten und verschiedene Lieferadressen anzulegen, sind ebenfalls Bestandteile der App.

Fazit: Die kostenlose App von pizza.de vereinfacht das Finden und Bestellen bei einem passenden Lieferdienst in der Umgebung und bietet somit einen praktischen Service für unterwegs. ;)

Dann wünschen wir einen guten Hunger ! :)

Getestete Version: 1.0
Entwickler: pizza.de GmbH
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Duden Kreuzworträtsellöser + Verlosung

Erschienen am 16. Jun, 2010.

4
iPhone Programm: Duden Kreuzworträtsellöser
iPhone Programm: Duden Kreuzworträtsellöser

Das iPhone Programm “Duden Kreuzworträtsellöser” hilft einem die richtigen Lösungen zu finden bei kniffligen Rätseln.

Die Datenbank des Duden Kreuzworträtsellöser enthält über 220.000 Begriffspaare aus allen Wissensbereichen, wie Astronomie, Botanik, Biologie, Geschichte, Sprachen, Medizin, Mathematik, Musik, Namen und Personen.

Diese App ist im prinzip sehr einfach gestrickt. Wenn man das iPhone Programm startet, kann man sofort seine Vorgaben eingeben.
Zum Beispiel: Habt man 6 Buchstaben und der Anfangsbuchstabe ist “A” , dann sucht er passende Wörter, die dort hinein
passen könnte.

Allerdings gibt es auch eine zweite Ansicht, die ist dafür da, dass man nach einem bestimmten Begriff suchen kann.
Wie zum Beispiel: englischer König oder Handwerk.

Als Bonbon gibt es hier bei uns 3 Gutscheincods für diese App zu verlosen. Einfach ein Kommentar schreiben, diese werden dann ausgewertet und drei von euch werden belohnt. Mitmachen lohnt sich ! ;)

Fazit: Es ist ein sehr gutes Programm. Für alle, die mal bei einem Kreuzworträtsel nicht mehr weiterkommen. Daumen hoch ! :)

Getestete Version: 1.1
Entwickler: Jourist Verlags GmbH
Installationsquelle: 4,99 EUR (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

iPhone 4 Preise und Konditionen

Erschienen am 15. Jun, 2010.

0

Nun endlich sind die neuen iPhone 4 Preise draussen. Yeah ! :)
Wie es zu erwarten war, bietet es nur T-Com an. Ab heute, dem 15.4.2010, kann man es sich sogar schon vorbestellen. Bis vor einigen Stunden ging das nur telefonisch, aber mittlerweilen kann man das auch auf der Telekom Seite vorbestellen.

Hier habt ihr nochmals ein Bild, was die Preise und Konditionen zeigt:

iPhone 4 Preise

Des Weiteren ist es möglich, wenn man in 12 Monaten sowieso verlängern könnte, dass man es jetzt schon kann. Der einzige Harken hierbei ist, dass bis dahin man 25 € mehr zahlt. Sozusagen als Ablösesumme:) Wir finden dies zwar übertrieben! Sie bekommen ihr Geld ja so oder so. Aber wenn das anders nicht machbar ist, dass nimmt man das in Kauf. ;) Noch ein kleiner Nachteil: Das iPhone 4 ist derzeit nur in schwarz verfügbar.

Die Bestandkunden müssen allerdings zu ihrem T-Com Shop in ihrer Nähe gehen, denn diese Online-Vorbestellung gilt nur für Neukunden !

Wenn also ihr zu den ersten iPhone 4 Besitzern gehören möchtet, greift jetzt zu :)

zum Artikel

iPhone 4 und iOS4

Erschienen am 09. Jun, 2010.

1

Wie ihr sicherlich schon wisst, ist das neue iPhone schon (fast) draussen. Zum glück heisst es nicht, wie die Gerüchten es sagten, “iPhone HD” oder “iPhone 4G”, sondern ganz schlicht: “iPhone 4″ ! :)

iPhone 4Als Steve Jobs auf die Bühne kam, wusste man sofort, er hat uns was richtig Gutes zu verkünden. Zu erst kam er mit dem – für iPhone-Junkies, Unwesentlichen teil. Unter anderem das iPad und der AppStore. Nach den Ankündigungen, wie gut der Verkauf verläuft und wie verbreitet das iPhone ist, kommt nun DAS iPhone. iPhone 4

Steve sagte, er könne uns 100 neue Features zeigen, aber er wolle es auf 8 einschränken. Zuerst beginnt er mit dem ganz neuen Aussehen. Zuerst kam ein kleiner Lacher, als Steve sagte:
“I don`t know if you`ve ever seen this.” (“Ich weiss nicht, ob ihr es schon gesehen habt.”)
iPhone 4
Natürlich hat man es schon gesehen. Zum Beispiel bei Gizmodo. Dort steht auch die ganze Geschichte, wie sie das iPhone in die Finger bekommen haben.

Das Spezielle an diesem Aussehen ist seine Funktionalität. Denn das iPhone besteht hinten und vorne aus Glas und an den Seiten aus Stahl. Somit hält das Gerät einiges aus. Aussenrum, dort wo der Stahl ist, verlaufen die ganzen Anschlüsse. UMTS, GSM, GPS, Wi-Fi und Bluetooth. Durch diese Konstellation wurde der Stahlteil nicht aus einem Guss gefertigt.
iPhone 4
Des Weiteren ist das iPhone 4 24% dünner als das iPhone 3GS. Nun denn weiter zur Technik.
Das iPhone besitzt nun 2 seperate Knöpfe für die Lautstärkeregelung, eine Kamera vorne für Videotelefonie (hierzu kommen wir später nochmal) und 2 Mikrofone, um die Hintergrundgeräusche beim Telefonieren zu filtern. Hinten befindet sich noch eine weitere Kamera und ein Blitz.

Nun nachdem wir uns das neue Aussehen des iPhones angesehen haben, schauen wir mal mehr in die Details. Der Kracher ist das Retina-Display. Hier sind auf der selben Fläche 4mal mehr Pixel. Sprich wir haben hier 326 ppi. Das bedeutet, dass alle Buchstaben, Symbole und Bilder schärfer sind.

iPhone 4 Hinzuzufügen ist, dass das menschliche Auge nur 300 ppi wahrnimmt, somit hat Apple nun eine höhere Leistung aufgefahren als wir überhaupt wahrnehmen können.
Aber es gibt noch mehr. Auch wenn man das Gerät ein wenig wegdreht, erkennt man den Text immernoch scharf. Es sieht aus, wie ein gut gedrucktes Buch. Dies gilt auch für Bilder und Videos. iPhone 4 Das Display bringt es auf ganze stolze 960x 640 Pixel.
Steve sagt dazu: “We think this will set the standard, and no one is going to come close.” (“Wir denken, dass wird einen Standard setzen, an den keiner rankommen wird.”)

Jetzt fehlen uns nur noch 6 Punkte, die Steve uns zeigen will. Hier kommt nun der Dritte : in dem iPhone4 ist ein A4-Chip eingebaut. iPhone 4Was sagt uns das? Richtig es ist genauso schnell, wie das das iPad. Und ich kann sagen, das ist echt verdammt schnell, wenn man das mal mit dem 3G vergleicht. Das größte an dem Gerät ist, das Akku, wie uns Steve schildert. Des Weiteren löst das iPhone4 nun die normalen SIM-Karten ab. Hier wird nun eine Micro-SIM gebraucht. Die Begründung:
“[..]micro SIM — we needed the space!” (“Micro-SIM – Wir brauchten den Platz!”) iPhone 4
Zum Akku. Was kann es ? Hier eine Auflistung:

  • 3G Gespräche – 7 std.
  • 3G Internetsurfen – 6 std.
  • Wi-Fi Internetsurfen – 10 std.
  • Videos – 10 std.
  • Musik – 40 std.
  • Standby – 300 std.

Das ist sehr viel mehr als bei dem 3G. Bei dieser ganzen Technik darf man die Umwelt allerdings nicht vergessen. Das iPhone ist vollkommen recylebar und PVC frei. iPhone 4

Nun zum vierten Punkt. Es gibt eine neue Sorte Hardware im neuen iPhone. Das sogenannte : “Gyroscope“. Hier wurde ein 3-achsen Kreisel, das Accelerometer und der Kompaß zu einem zusammengefügt, sodass es nun 6 Achsen gibt. Dies ist zum Beispiel relevant fürs Spielen.
iPhone 4

Der fünfte Punkt ist die brandneue Kamera. Hierzu sagt der Steve etwas Wahres:
“Megapixels are nice, but what these cameras are really about is capturing photons and low light photography.”
(“Megapixel sind zwar schön und gut aber worum es doch wirklich geht, seien wir mal ehrlich, ist das die Fotos gut aussehen selbst wenn sie bei wenig Licht gemacht worden.”)
Die Kamera von dem iPhone wurde von 3 auf 5 Megapixel erhöht. Der Clou: Es gibt einen Backside illuminated Sensor.
iPhone 4
Des Weiteren wurde ein 5-facher Digitalzoom und ein LED-Licht (Blitz) hinzugefügt. Um etwas zu fokusieren, klickt man nun ganz einfach auf dem Bildschirm. Damit noch nicht genug: diese Kamera kann auch HD-Videos (!) aufnehmen. 720p bei 30fps. Wie bei den Fotos gibt es auch hier einen Fokus und die LED wird, auf Wunsch, eingeschaltet sein. Wenn ein Video fertig aufgenommen ist, so kann man es sofort bearbeiten und verschicken.
Diese Bearbeitung erfolgt mit…. iMovie for iPhone. Man kann mit diesem Programm einige Kleinigkeiten bearbeiten und das Video in verschiedene Größen (720p , 540p oder 360p) konvertieren. iPhone 4
“So iMovie for iPhone… you’ll be able to buy this for $4.99… if we approve it.”
(“iMovie für`s iPhone. Ihr könnt es für rund 5$ kaufen… falls wir es genehmigen lassen.”)
Da lacht die Menge.

Nun zu einem weiteren Punkt auf der Liste. iPhone OS4. Wer könnte es besser sagen als Steve ?
“[..]iPhone OS 4. The most advanced mobile operating system in the world. First off, we’re going to rename it.” (“iPhone OS4. Das best fortgeschrittene mobile Betriebssytem in der Welt. Zu erst, wir werden es umbenennen.”) Gesagt, getan. Und somit heisst das Betriebsystem ab sofort: iOS4 !
Dieses iOS4 bringt natürlich auch einiges mit sich. Unter anderem Multitasking, Erstellen von Ordnern und noch weitere Suchen, Yahoo! und Bing, neben Google. iPhone 4; iPhone 4
Die sogenannte “Gold Master” bekommen die Entwickler noch am selben Abend, während die “normalen Menschen” noch ein wenig warten müssen. “It will be out soon.” (“Es wird bald erscheinen.”)

Nummer sieben: iBooks! :) Mir persönlich wichtig. Dies ist eine Plattform, in der es zukünftig -wie jetz schon auf dem iPad- Bücher zu kaufen gibt. Neben ePub unterstützt iBooks nun auch bald ganz normale PDFs. Das iBookStore wird natürlich selbstverständlich schon draufsein. Noch ein Vorteil :
Lade dir ein Buch von deinem iPad und lade es dir auch kostenlos auf deine anderen Geräte, zum Beispiel eben dem iPhone4. ;) Es gibt keine Extrakosten!
“I’m going to open one of my favorite books… ‘Winnie the Pooh’”
(“Nun öffne ich mein Lieblingsbuch.. Winnie der Pooh Bär”)
Die Menge lächelt und Steve erklärt uns weiter, was man noch mit iBooks machen kann. Notizen. Jawohl, hier kann man, wenn es zum Beispiel was für die Uni ist, oder man einfach nur gerne Bemerkungen zu bestimmten Textstellen machen will, Notizen hinzufügen. iPhone 4

Nun der letzte Punkt an der Tagesordnung: iAd.
“Why are we doing iAd? To help our developers earn money.”
(“Warum wir iAd gemacht haben? Um unseres Entwicklern beim Geld verdienen zu helfen.”)
Folgene Marken werden bereits zu beginn vertreten sein: Nissan, Citi, Unilever, AT&T, Chanel, GE, Liberty Mutual, State Farm, Geico, Campbells, Sears, JC Penny, Target, Best Buy, Direct TV, TBS, und Disney. iAd ist dafür da, dass die Entwickler uns weiterhin kostenfreie oder kostengünstigere Apps zur Verfügung stellen können. iPhone 4 iAd wird am 1.Juli für alle iOS4 -Geräte angeschaltet werden.

“But there is one more thing.” (“Aber es gibt noch eine Sache.”)
Facetime! Jawohl, Videotelefonie. In der Konferenz zeigt uns Steve Jobs, wie er mit seinem Freund John Ive telefoniert, um dann eine Videotelefonie zu starten. Die Menschen, die der Konferenz beiwohnen, werden gebeten ihre WiFis auszumachen, da sonst das Telefoat ruckelt. Steve erwähnt dies so oft, dass es einen Harken haben muss.
Und es gibt ihn: Denn man kann von iPhone4 zu iPhone4 über WiFi Facetime benutzen. Ohne irgendwelche Installationen. Allerdings geht dies noch nicht mit einer Netzverbindung. iPhone 4 Aber wie wir Apple kennen, reden und verhandeln sie schon mit den Betreibern, dass sie uns vielleicht 2011 das mobile Netz zur Verfügung stellen können. iPhone 4

Nun zu den Preisen und Konditionen. AT&T bieten ihre Verlängerung schon früher an, für die, die egal wann im Jahr 2010 verlängern würden. iPhone 4Das iPhone4 wird es nicht in einer 8GB-Version geben, hierfür bietet man das iPhone 3GS an. Somit bekommt man das iPhone4 in der Verlängerung für:

  • iPhone 3GS (8GB) für 99$
  • iPhone 4 (16GB) für 199$
  • iPhone 4 (32GB) für 299$

Es gibt 5 Länder, die das iPhone4 schon im Juni bekommen. Und (nun einmal Trommelwirbel) wir sind auch unter den fünf. Das heisst man kann sich das Gerät schon am 15.Juni vorbestellen und am 24.Juni besitzt man es schon. iPhone 4 Im Juli bekommen dann die anderen 18 Länder ihre iPhones.

Steve gibt uns nun auch schon ein bisschen Vorgeschmack auf ein Accessoire. Dies nennt sich “Bumper”. Dies ist eine Schutzhülle,die sich nur um das Stahl legt und in vielen Farben erhältlich ist. Denn ein Schutz für das ganze Gerät ist, dank des Glases, nicht mehr nötig. Dies wird 29$ kosten.iPhone 4

Das iOS4 kann man sich auf sein iPhone 3G , 3GS und sein iPod (erste Generation ausgeschloßen) installieren. Allerdings werden dann zum Beispiel beim iPhone 3G nicht alle Features (z.B. Multitasking) supported.

Zum Abschluß gibt es nur noch eines -in Steve`s Worten- zu sagen:
“This is going to change everything… all over again.”
(“Das wird alles verändern.. nochmals von Anfang an.”)
iPhone 4

Zu guter Letzt: Sehr lieben Dank an Egadget für die wunderbaren Fotos und der tollen Vorlage.
Ihr wollt alle Details nochmal auf engem Raum? Dann klick auf Apple .

zum Artikel