Follow us on Twitter: iphoneprogramme

iPhone Programme aus der Kategorie 'Spielzeug'

Magic8

Erschienen am 17. Apr, 2008.

1
iPhone Spielzeug: Magic8

Kann ich der Merkel vertrauen? Soll ich die Blondine ansprechen? Soll ich … ? Falls ihr euch einer Sache öfter mal unsicher seid, fragt einfach die Magic 8 Kugel! Es ist der “Magic 8 Ball” für euer iPhone. Die Kugel hat für jede Frage eine Antwort parat.

Stellt einfach eine Frage und schüttelt das iPhone. Die Magic 8 Kugel zeigt euch dann eine – hoffentlich – sinnvolle Antwort. Leider gibt es die Antworten nur in englischer Sprache, eine deutsche Version wäre wünschenswert. Übersetzungen findet ihr hier.

Die Antworten sind zu 50% positiv, zu 25% negativ und zu 25% ungenau. Somit ist die Magic 8 Kugel im Großen und Ganzen ein kurzweiliger Zeitvertreib, mehr aber nicht.
(more…)

zum Artikel

Flashlight

Erschienen am 11. Apr, 2008.

4
iPhone Spielzeug: Flashlight

Flashlight ist ein ähnlich simples iPhone Programm wie “Blinker”. Wenn man es aufruft leuchtet der Bildschirm in einem wirklich sehr hellen weißen Licht. Anwendungsgebiete für dieses eher sinnloses iPhone Programm ist z.B. wenn man das Schlüsselloch am Auto oder Haustür nicht findet oder man einfach zu modern für die gute alte Kerze ist. 🙂

Wundert euch nicht, wenn ihr kein Screenshot seht. Es ist da, nur das Display ist komplett weiß:)[ad#vereinzelt] (more…)

zum Artikel

iBurpz

Erschienen am 10. Apr, 2008.

3
iPhone Spielzeug: iBurpz

Beim Start von dem iPhone Programm iBurpz, erscheint eine Frau mit weit aufgerissenen Augen auf dem Bildschirm, die sich erschrocken die Hand vor den Mund hält.

Wenn man das iPhone nun schüttelt, rülpst es in verschiedenen Varianten. Ein super Witz für jede Party oder langweilige Familienfeier! Was meinst du, wie die Leute gucken, wenn du – die leeren Teller stehen nach dem Essen noch vor euch – heimlich unter dem Tisch dein iPhone schüttelst und danach deinen Tischnachbarn ganz vorwurfsvoll anguckst 🙂
(more…)

zum Artikel

Moo

Erschienen am 09. Apr, 2008.

3
Moo

Beim Öffnen des iPhone Programms “Moo” erscheint auf dem Bildschirm eine Kuh. Durch Schütteln des iPhone werden unterschiedliche Tiergeräusche von Tieren auf dem Bauernhof erzeugt; zum Beispiel das Meckern einer Ziege, das Grunzen eines Schweins, das Wiehern eines Pferdes, usw. Das kann zwar kurzzeitig mal für Lacher sorgen, ist ansonsten aber nicht weiter sinnvoll.

(more…)

zum Artikel

Blink

Erschienen am 07. Apr, 2008.

4
Blink

Der Blinker ist eigentlich ein recht nutzloses iPhone Programm, bei dessen Start der gesamte Bildschirm des iPhones anfängt gelb zu blinken. Sonst hat es keine weitere Funktion. Man kann also nicht einmal die Blinkintervalle oder Ähnliches einstellen. Die einzige Situation in der dieses Programm eventuell nützlich sein könnte: Wenn bei deinem Auto mal der Blinker ausgefallen ist. Dann könntest du ja immer noch dein blinkendes iPhone aus dem Fenster halten:)

(more…)

zum Artikel

RainbowLight

Erschienen am 29. Mar, 2008.

0

RainbowLight ist eigentlich recht nutzlos. Wenn man dieses iPhone Programm startet, kann man durch Tippen oder Wischen auf dem Display die Farbe und die Helligkeit des kompletten Displays verändern. Durch Schütteln des iPhones fängt das Display an, in der jeweiligen Farbe zu blinken. Ein erneutes Schütteln beendet den LSD-Trip.

Dieses Programm ist eigentlich nur als eine Art Bildschirmschoner nutzbar. Wenn man bunte Farben mag, kann man es ja einfach mal ausprobieren. Auf dem Screenshot sieht ihr 4 verschiedene Farbauszüge 🙂

RainbowLight

(more…)

zum Artikel

Drummer

Erschienen am 27. Mar, 2008.

0
Drummer

Drummer ist ein weiteres Musikinstrument für euer iPhone. Es erinnert an die DrumMachine “Roland TR-808”. Um sich die Zeit zu vertreiben, seine Trommelkünste zu beweisen oder einfach mal wild in die Tasten zu hauen, ist Drummer genau das Richtige! Es können sogar bis zu 5 Tasten auf einmal gedrückt werden (falls ihr das mit den Fingern hinbekommt)!

Man kann zwischen verschiedenen Arten von Drums wählen. Das reicht von Jazz über Rock bis hin zu Electro. Da sollte eigentlich jede Musikrichtung etwas dabei sein. Die Art der Drums kann jederzeit gewechselt werden.

Wenn man das Programm öffnet, sieht man sich vor 15 Tasten wieder (3×5).
Jede Taste steht für einen bestimmten Teil des Sets. Wenn man nun verschiedene Drums bzw. Sounds miteinander kombiniert, können mit Drummer richtige Songs gespielt werden.

Eigene DrumKits einbinden (für Fortgeschrittene):

Fügt unterhalb von “/var/mobile/Media/MooCowMusic/Drummer/Kits/” einen weiteren Ordner hinzu. Jeder Ordner entspricht einem DrumKit. Sie werden beim Starten von Drummer eingelesen. Erstellt 15 verschiedene Samples (im WAV Format), benennt sie von “1.wav” bis “15.wav” und kopiert sie dann in euren entsprechenden Ordner. Zu guter Letzt nehmt euch einfach aus einem vorhandenen DrumKit Ordner das “kitname.png”. Dies könnt ihr nach eurem Gusto anpassen und ebenfalls in euren Ordner speichern. Beim nächsten Start von Drummer ist euer DrumKit verfügbar und wartet darauf, von euch gespielt zu werden.

(more…)

zum Artikel

DressUp

Erschienen am 26. Mar, 2008.

5
DressUp

DressUp ein iPhone Programm, mit dem man Fotos mit lustigen Kostümen bestücken kann. Man wählt zuerst das Kostüm aus, daraufhin wird das Foto gemacht. Sinnvoll ist es, einen Hut oder eine Frisur zuerst in den sichtbaren Bereich zu schieben, damit das Foto den Proportionen der Kostüme entspricht.

Standardmäßig sind noch keine Kostüme vorhanden, man muss sie erst über den Installer herunterladen (Kategorie Misc). Die Kostüme reichen von Hasenohren über Perücken bis hin zu Piratenhüten und Weihnachtsmannkostümen. Derzeit sind folgende Kostüme verfügbar:

  • Christmas Costume
  • Dog Costume
  • Easter Costume
  • Hair Costume
  • KGB Costume
  • Mouths Costume
  • Pirate Costume
  • St. Patrick’s Costume

Wenn man das Bild geschossen hat, können die Einzelteile des Kostüms per Drag’n Drop auf dem Bild verschoben werden. Ist man mit seinem Meisterwerk zufrieden, kann man es abspeichern oder per E-Mail an seine Freunde verschicken.

Ein lustiger Zeitvertreib, bei dem witzige und teils sehr peinliche Situationen vorprogrammiert sind. Durch die vielen Kostüme und Extras wird es nie langweilig!

Wichtig:
Wie schon bei iTwitxr, funktioniert DressUp nicht richtig. Die gemachten Fotos werden nicht im Fotoalbum abgespeichert. Führt folgende Schritte aus, um das Problem zu behoben:

1. Verbindet euch per SSH auf euer iPhone
2. Tippt folgendes in die Konsole:

cd /private/var/root/Media
ln -s /private/var/mobile/Media/DCIM DCIM

3. Startet euer iPhone neu & Habt Spaß 🙂

(more…)

zum Artikel

Crossy

Erschienen am 25. Mar, 2008.

0
Crossy

Crossy ist eine Schneekugel für euer iPhone. Aber anstatt fröhlicher Wintermotive, dreht sich bei Crossy alles um die Schweiz. Sobald man das Programm öffnet, erscheint eine schweizer Berghütte und im Hintergrund die rote Flagge mit dem weißen Kreuz. Außerdem rieselt es winzige Kreuze, die sich fröhlich verteilen. Die “Schneeflocken” reagieren auf die Neigung des iPhones. Dreht ihr das iPhone auf den Kopf oder schüttelt es, dann schweben die Kreuz-Flocken wieder über das Display.

Das Ganze hat zwar keinen wirklichen Sinn, wenn man sich allerdings nach Schnee oder weißen Bergen sehnt, kann Crossy diese Sehnsucht stillen!?

(more…)

zum Artikel

Ants

Erschienen am 24. Mar, 2008.

13
Ants

Ants ist ein iPhone Programm, mit dem man Ameisen über sein Display laufen lassen kann. Wenn man Ants öffnet, muss man es zunächst aktivieren, indem man auf “Enabled” drückt. Weiterhin kann man die maximale Anzahl der Ameisen sowie deren Erscheinungshäufigkeit einstellen. Stellt aber nicht zu viele ein, denn das kann euer iPhone sehr langsam und träge machen.

Ist man mit den Einstellungen zufrieden, beendet man Ants indem man auf “Done” drückt und nun beginnt das “große Krabbeln”.

Witziges Detail: Wenn einen die Ameisen nerven, kann man sie einfach zerdrücken.

(more…)

zum Artikel

avTracks

Erschienen am 21. Mar, 2008.

0
avTracks

avTracks ist ein iPhone Programm ohne wirklichen Sinn. Viele Leute wird es an die Defragmentierung eines Computers erinnern.

Es stellt die Musik, die ihr mit eurem iPhone abspielt, grafisch dar. Die farbigen Muster ändern sich je nach Lautstärke. Man kann am oberen Bildschirmrand anhand von verschiedenen Buttons das Muster, die Geschwindigkeit und die Größe der Balken verändern, die sich über den Bildschirm bewegen.

Wie schon erwähnt, hat dies nur wenig Sinn. Ist man jedoch gelangweilt oder hat ein Faible dafür, wenn viele bunte Streifen über den Bildschirm flimmern, so ist avTracks ein echt spaßiger Zeitvertreib. Dieser Screenshot ist zu “Fettes Brot – Bettina” entstanden 🙂

(more…)

zum Artikel