Follow us on Twitter: iphoneprogramme

iPhone Programme aus der Kategorie 'Verschiedenes'

Articles

Erschienen am 23. Jun, 2010.

0
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles
iPhone Programm: Articles

Das iPhone Programm “Articles” ist eine übersichtlichere Wikipedia.

Nun gibt es hier eine Auflistung aller Funktionen dieser App:

  • Sehr gute, optimierte, Darstellung von Wikipedia Artikeln
  • Suche der Artikel durch einen Titel oder einem Inhaltswort
  • Man kann sich, bei der Suche, entscheiden in welcher der vielen in der Welt existierenden Wikipedia Versionen man suchen will
  • Beispiele: englische, chinesische und deutsche Wikipedia.
  • Automatische Suchvorschläge während der Eingabe eines Titels
  • Vergrößerung des Textes und der Bilder durch Auf- und Zuziehen des Bildschirmes oder durch Doppeltippen zum Zoomen
  • Durch die Standortbestimmung kann man sich die historische Geschichte oder Denkmale mit den dazugehörigen Artikeln anzeigen lassen. Diese findet man im Menü “Nearby”.
  • Kartenansicht, um die ganze Welt zu erkunden
  • Fixieren der Bildschirmausrichtung, um bequemer lesen zu können (zum Beispiel im Landscape-Modus)
  • Mit der “Überrasche mich!” – Funktion kann man sich einen Artikel anzeigen lassen; diese Funktion kann durch Schütteln oder im Menüpunkt aktiviert werden
  • Durch Email kann man den Link zu einem Artikel an einen Freund versenden
  • Die Fotos der Artikel kann man in sein Fotoalbum oder in der Zwischenablage speichern
  • Man kann Lesezeichen anlegen, die man dann in Gruppen sortieren kann
  • Mehre Seiten sind aufrufbar, wie bei dem Safaribroswer, so kann man viele Artikel auflassen und sich die zu einem späteren Zeitpunkt anzusehen
  • Schneller Zugriff auf die zuletzt angezeigten Artikel durch den “History” – oder “Verlauf”

Alles ist sehr übersichtlich und gut gestaltet. Das Programm selber bleibt, egal welche Wikipedia man auswählt, in der iPhone Sprache. Weiterhin bietet der Entwickler dieser App noch einige kleine Tips im Umgang mit der selbigen, welche wir hier nun auflisten:

  • Um den Kapitelindex zu aktivieren, eineinhalb mal auf die Artikelansicht tippen (dies hat in unserem Test leider nicht funktioniert)
  • Durch Tippen auf die Statusleiste kommt man zurück zur Suchleiste
  • Durch herunterziehen des Artikels kann man die Bildschirmorientierung fixieren und auch wieder freigeben
  • Durch Tippen und Halten eines Links wird der Artikel in einer neuen Seite geöffnet

Fazit: Dieses Programm ist echt die uns beste bekannte Wikipedia Oberfläche. Es ist seine 2,39€ wert. :) Absolute Kaufempfehlung.

Getestete Version: 1.0.3
Entwickler: Sophia Teutschler
Installationsquelle: 2,39 EUR (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

Gewusst Wie! – Mein erstes iPhone

Erschienen am 18. Jun, 2010.

0
iPhone News: Gewusst Wie! - Mein erstes iPhone

Vorgestern bekamen wir ein neues iPhone Magazin “Gewusst Wie! – Mein erstes iPhone”. Ganz exklusiv. Bei dieser Zeitschrift geht es darum, die neuen iPhone-Nutzer das mobile Gerät näher zu bringen.

Es geht um die Themen, die man am Anfang gut gebrauchen kann, wie zum Beispiel: iTunes, AppStore, OS 4.0 (besser bekannt als iOs4) und Apps. Zu Allem gibt es einen langen Text, der alles ausführlich erklärt. Wer allerdings schon ein wenig mehr Ahnung hat, der braucht diese Zeitschrift nur, um sich die App-Vorstellungen durchzulesen.
Dennoch macht der Carsten Scheibe eine gute Arbeit. :) Eine Kleinigkeit wäre anzumerken, dass die Artikel noch ein bisschen up-to-date sein könnten. Hier als Beispiel möchten wir den Artikel “Das iPhone HD kommt” nennen. Denn die Pressemitteilung kam am 10.6.2010 mit der Zeitschrift und dort war schon bekannt, dass das neue iPhone nur iPhone4 heissen wird. Aber dennoch sehr gute Texte, sodass es jedermann verstehen kann.

Zu der Person gibt es zu sagen, dass Carsten Scheibe sehr gut schreiben kann und auch auf seiner Seite allemeineapp.de gibt es ausführliche Appbeschreibungen, die sich echt sehen lassen können.

Das Gute für uns ist natürlich, dass wir erwähnt wurden, und dafür wollen wir einen lieben Dank aussprechen ! :)

Fazit: Für iPhone-Anfänger und Appbegeisterte ist diese Zeitschrift echt was ganz Gutes! :) Und Carsten, mach´ weiter so!

Entwickler: Carsten Scheibe
Preis: 6,90 EUR

zum Artikel

iPhone 4 und iOS4

Erschienen am 09. Jun, 2010.

1

Wie ihr sicherlich schon wisst, ist das neue iPhone schon (fast) draussen. Zum glück heisst es nicht, wie die Gerüchten es sagten, “iPhone HD” oder “iPhone 4G”, sondern ganz schlicht: “iPhone 4″ ! :)

iPhone 4Als Steve Jobs auf die Bühne kam, wusste man sofort, er hat uns was richtig Gutes zu verkünden. Zu erst kam er mit dem – für iPhone-Junkies, Unwesentlichen teil. Unter anderem das iPad und der AppStore. Nach den Ankündigungen, wie gut der Verkauf verläuft und wie verbreitet das iPhone ist, kommt nun DAS iPhone. iPhone 4

Steve sagte, er könne uns 100 neue Features zeigen, aber er wolle es auf 8 einschränken. Zuerst beginnt er mit dem ganz neuen Aussehen. Zuerst kam ein kleiner Lacher, als Steve sagte:
“I don`t know if you`ve ever seen this.” (“Ich weiss nicht, ob ihr es schon gesehen habt.”)
iPhone 4
Natürlich hat man es schon gesehen. Zum Beispiel bei Gizmodo. Dort steht auch die ganze Geschichte, wie sie das iPhone in die Finger bekommen haben.

Das Spezielle an diesem Aussehen ist seine Funktionalität. Denn das iPhone besteht hinten und vorne aus Glas und an den Seiten aus Stahl. Somit hält das Gerät einiges aus. Aussenrum, dort wo der Stahl ist, verlaufen die ganzen Anschlüsse. UMTS, GSM, GPS, Wi-Fi und Bluetooth. Durch diese Konstellation wurde der Stahlteil nicht aus einem Guss gefertigt.
iPhone 4
Des Weiteren ist das iPhone 4 24% dünner als das iPhone 3GS. Nun denn weiter zur Technik.
Das iPhone besitzt nun 2 seperate Knöpfe für die Lautstärkeregelung, eine Kamera vorne für Videotelefonie (hierzu kommen wir später nochmal) und 2 Mikrofone, um die Hintergrundgeräusche beim Telefonieren zu filtern. Hinten befindet sich noch eine weitere Kamera und ein Blitz.

Nun nachdem wir uns das neue Aussehen des iPhones angesehen haben, schauen wir mal mehr in die Details. Der Kracher ist das Retina-Display. Hier sind auf der selben Fläche 4mal mehr Pixel. Sprich wir haben hier 326 ppi. Das bedeutet, dass alle Buchstaben, Symbole und Bilder schärfer sind.

iPhone 4 Hinzuzufügen ist, dass das menschliche Auge nur 300 ppi wahrnimmt, somit hat Apple nun eine höhere Leistung aufgefahren als wir überhaupt wahrnehmen können.
Aber es gibt noch mehr. Auch wenn man das Gerät ein wenig wegdreht, erkennt man den Text immernoch scharf. Es sieht aus, wie ein gut gedrucktes Buch. Dies gilt auch für Bilder und Videos. iPhone 4 Das Display bringt es auf ganze stolze 960x 640 Pixel.
Steve sagt dazu: “We think this will set the standard, and no one is going to come close.” (“Wir denken, dass wird einen Standard setzen, an den keiner rankommen wird.”)

Jetzt fehlen uns nur noch 6 Punkte, die Steve uns zeigen will. Hier kommt nun der Dritte : in dem iPhone4 ist ein A4-Chip eingebaut. iPhone 4Was sagt uns das? Richtig es ist genauso schnell, wie das das iPad. Und ich kann sagen, das ist echt verdammt schnell, wenn man das mal mit dem 3G vergleicht. Das größte an dem Gerät ist, das Akku, wie uns Steve schildert. Des Weiteren löst das iPhone4 nun die normalen SIM-Karten ab. Hier wird nun eine Micro-SIM gebraucht. Die Begründung:
“[..]micro SIM — we needed the space!” (“Micro-SIM – Wir brauchten den Platz!”) iPhone 4
Zum Akku. Was kann es ? Hier eine Auflistung:

  • 3G Gespräche – 7 std.
  • 3G Internetsurfen – 6 std.
  • Wi-Fi Internetsurfen – 10 std.
  • Videos – 10 std.
  • Musik – 40 std.
  • Standby – 300 std.

Das ist sehr viel mehr als bei dem 3G. Bei dieser ganzen Technik darf man die Umwelt allerdings nicht vergessen. Das iPhone ist vollkommen recylebar und PVC frei. iPhone 4

Nun zum vierten Punkt. Es gibt eine neue Sorte Hardware im neuen iPhone. Das sogenannte : “Gyroscope“. Hier wurde ein 3-achsen Kreisel, das Accelerometer und der Kompaß zu einem zusammengefügt, sodass es nun 6 Achsen gibt. Dies ist zum Beispiel relevant fürs Spielen.
iPhone 4

Der fünfte Punkt ist die brandneue Kamera. Hierzu sagt der Steve etwas Wahres:
“Megapixels are nice, but what these cameras are really about is capturing photons and low light photography.”
(“Megapixel sind zwar schön und gut aber worum es doch wirklich geht, seien wir mal ehrlich, ist das die Fotos gut aussehen selbst wenn sie bei wenig Licht gemacht worden.”)
Die Kamera von dem iPhone wurde von 3 auf 5 Megapixel erhöht. Der Clou: Es gibt einen Backside illuminated Sensor.
iPhone 4
Des Weiteren wurde ein 5-facher Digitalzoom und ein LED-Licht (Blitz) hinzugefügt. Um etwas zu fokusieren, klickt man nun ganz einfach auf dem Bildschirm. Damit noch nicht genug: diese Kamera kann auch HD-Videos (!) aufnehmen. 720p bei 30fps. Wie bei den Fotos gibt es auch hier einen Fokus und die LED wird, auf Wunsch, eingeschaltet sein. Wenn ein Video fertig aufgenommen ist, so kann man es sofort bearbeiten und verschicken.
Diese Bearbeitung erfolgt mit…. iMovie for iPhone. Man kann mit diesem Programm einige Kleinigkeiten bearbeiten und das Video in verschiedene Größen (720p , 540p oder 360p) konvertieren. iPhone 4
“So iMovie for iPhone… you’ll be able to buy this for $4.99… if we approve it.”
(“iMovie für`s iPhone. Ihr könnt es für rund 5$ kaufen… falls wir es genehmigen lassen.”)
Da lacht die Menge.

Nun zu einem weiteren Punkt auf der Liste. iPhone OS4. Wer könnte es besser sagen als Steve ?
“[..]iPhone OS 4. The most advanced mobile operating system in the world. First off, we’re going to rename it.” (“iPhone OS4. Das best fortgeschrittene mobile Betriebssytem in der Welt. Zu erst, wir werden es umbenennen.”) Gesagt, getan. Und somit heisst das Betriebsystem ab sofort: iOS4 !
Dieses iOS4 bringt natürlich auch einiges mit sich. Unter anderem Multitasking, Erstellen von Ordnern und noch weitere Suchen, Yahoo! und Bing, neben Google. iPhone 4; iPhone 4
Die sogenannte “Gold Master” bekommen die Entwickler noch am selben Abend, während die “normalen Menschen” noch ein wenig warten müssen. “It will be out soon.” (“Es wird bald erscheinen.”)

Nummer sieben: iBooks! :) Mir persönlich wichtig. Dies ist eine Plattform, in der es zukünftig -wie jetz schon auf dem iPad- Bücher zu kaufen gibt. Neben ePub unterstützt iBooks nun auch bald ganz normale PDFs. Das iBookStore wird natürlich selbstverständlich schon draufsein. Noch ein Vorteil :
Lade dir ein Buch von deinem iPad und lade es dir auch kostenlos auf deine anderen Geräte, zum Beispiel eben dem iPhone4. ;) Es gibt keine Extrakosten!
“I’m going to open one of my favorite books… ‘Winnie the Pooh’”
(“Nun öffne ich mein Lieblingsbuch.. Winnie der Pooh Bär”)
Die Menge lächelt und Steve erklärt uns weiter, was man noch mit iBooks machen kann. Notizen. Jawohl, hier kann man, wenn es zum Beispiel was für die Uni ist, oder man einfach nur gerne Bemerkungen zu bestimmten Textstellen machen will, Notizen hinzufügen. iPhone 4

Nun der letzte Punkt an der Tagesordnung: iAd.
“Why are we doing iAd? To help our developers earn money.”
(“Warum wir iAd gemacht haben? Um unseres Entwicklern beim Geld verdienen zu helfen.”)
Folgene Marken werden bereits zu beginn vertreten sein: Nissan, Citi, Unilever, AT&T, Chanel, GE, Liberty Mutual, State Farm, Geico, Campbells, Sears, JC Penny, Target, Best Buy, Direct TV, TBS, und Disney. iAd ist dafür da, dass die Entwickler uns weiterhin kostenfreie oder kostengünstigere Apps zur Verfügung stellen können. iPhone 4 iAd wird am 1.Juli für alle iOS4 -Geräte angeschaltet werden.

“But there is one more thing.” (“Aber es gibt noch eine Sache.”)
Facetime! Jawohl, Videotelefonie. In der Konferenz zeigt uns Steve Jobs, wie er mit seinem Freund John Ive telefoniert, um dann eine Videotelefonie zu starten. Die Menschen, die der Konferenz beiwohnen, werden gebeten ihre WiFis auszumachen, da sonst das Telefoat ruckelt. Steve erwähnt dies so oft, dass es einen Harken haben muss.
Und es gibt ihn: Denn man kann von iPhone4 zu iPhone4 über WiFi Facetime benutzen. Ohne irgendwelche Installationen. Allerdings geht dies noch nicht mit einer Netzverbindung. iPhone 4 Aber wie wir Apple kennen, reden und verhandeln sie schon mit den Betreibern, dass sie uns vielleicht 2011 das mobile Netz zur Verfügung stellen können. iPhone 4

Nun zu den Preisen und Konditionen. AT&T bieten ihre Verlängerung schon früher an, für die, die egal wann im Jahr 2010 verlängern würden. iPhone 4Das iPhone4 wird es nicht in einer 8GB-Version geben, hierfür bietet man das iPhone 3GS an. Somit bekommt man das iPhone4 in der Verlängerung für:

  • iPhone 3GS (8GB) für 99$
  • iPhone 4 (16GB) für 199$
  • iPhone 4 (32GB) für 299$

Es gibt 5 Länder, die das iPhone4 schon im Juni bekommen. Und (nun einmal Trommelwirbel) wir sind auch unter den fünf. Das heisst man kann sich das Gerät schon am 15.Juni vorbestellen und am 24.Juni besitzt man es schon. iPhone 4 Im Juli bekommen dann die anderen 18 Länder ihre iPhones.

Steve gibt uns nun auch schon ein bisschen Vorgeschmack auf ein Accessoire. Dies nennt sich “Bumper”. Dies ist eine Schutzhülle,die sich nur um das Stahl legt und in vielen Farben erhältlich ist. Denn ein Schutz für das ganze Gerät ist, dank des Glases, nicht mehr nötig. Dies wird 29$ kosten.iPhone 4

Das iOS4 kann man sich auf sein iPhone 3G , 3GS und sein iPod (erste Generation ausgeschloßen) installieren. Allerdings werden dann zum Beispiel beim iPhone 3G nicht alle Features (z.B. Multitasking) supported.

Zum Abschluß gibt es nur noch eines -in Steve`s Worten- zu sagen:
“This is going to change everything… all over again.”
(“Das wird alles verändern.. nochmals von Anfang an.”)
iPhone 4

Zu guter Letzt: Sehr lieben Dank an Egadget für die wunderbaren Fotos und der tollen Vorlage.
Ihr wollt alle Details nochmal auf engem Raum? Dann klick auf Apple .

zum Artikel

WM-2010

Erschienen am 27. May, 2010.

0
iPhone Programm: WM 2010
iPhone Programm: WM 2010
iPhone Programm: WM 2010

Das iPhone Programm “WM-2010″ ist der leichte WM-Ticker in eurer Tasche.
Hier findet man Alles, was man bei einer WM-Übersicht braucht. Zu allererst seht ihr die “Erste Runde”. Dort stehen die ersten Gruppenspiele, die stattfinden. Die Daten werden dann automatisch aus dem Internet geholt.

Wenn man auf eine Begegnung klickt, dann bekommt ihr eine neue Ansicht.
Diese Ansicht zeigt, wer gegen wen spielt und wo sie spielen. Hier gibt es auch ein paar Kleinigkeiten zu den Stadien, indem die Spiele stattfinden. Und wer Lust bekommt, kann auf “Karte anzeigen” klicken und sich genauer ansehen, wo das Stadion steht.

Unter der zweiten Kategorie “Deutschland” seht ihr dann alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft.
Angezeigt werden alle Spiele mit Datum, Uhrzeit und in welchem Stadion.

Unter der Kategorie “Resultate” sieht man nochmal alle Tore und Punkte der Mannschaften auf einem Blick, sortiert nach Gruppen.

Die nächste Kategorie ist “Zum Finale!”. Dort sieht man, wer gegen wen spielt im Achtefinale, Viertelfinale, Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Finale. Hier auch wieder versehen mit dem jeweiligen Datum und Stadion.

Fazit: Alles in Allem ist es eine sehr gute App. Allerdings muss man bis zur WM warten und schauen, wie gut
sie sich dann mit den Ergebniseintragungen verhält. Dennoch macht sie einen sehr guten Eindruck, daher ein absoluter Download-tipp! :)

Getestete Version: 1.0
Entwickler: ITnext
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

zum Artikel

TourDeFrance

Erschienen am 20. Jul, 2008.

1
iPhone Verschiedenes: TourDeFrance

Das iPhone Programm TourDeFrance ist ein Muss für alle Fans der Tour de France. Es handelt sich dabei um ein reines Informationsprogramm. Neben der Beschreibung der verschiedenen Teams mit den jeweiligen Fahrern und einem Rennkalender ist sogar eine Karte der jeweiligen Streckenabschnitte mit den entsprechenden Steigungen vorhanden! Sofern ihr über eine Verbindung zum Internet verfügt (WLAN, Edge oder 3G), werdet ihr live mit den aktuellsten News versorgt. Es sind zwar nur die einschlägigen Internetseiten, aber immerhin etwas für das iPhone aufbereitet.

Richtige Fans werden sich über das Programm TourDeFrance freuen, vor allen weil wir uns derzeit auf der 15. Etappe befinden! Leider ist die Menüführung wahlweise Englsich oder Französisch – trotz deutscher Entwickler.

Getestete Version: 0.2
Entwicklerseite: http://ipod.backshot.eu/dev/unsere-apps/
Installationsquelle: Installer
Lizenz: kostenlos
Getestet auf Firmware: 1.1.4

zum Artikel

Formula1

Erschienen am 10. Jul, 2008.

7
iPhone Verschiedenes: Formula1

Du bist Formel 1 Fan, willst über aktuelle Rennergebnisse informiert sein und außerdem noch Hintergrundwissen zu den Fahreren und Teams erhalten? Dann ist das iPhone Programm Formula1 bei jedem Formel 1 Rennen deine beste Begleitung.

Folgende Informationen werden dir von Formula1 bereitgestellt:

- Aktuelle News können über das Internet direkt angezeigt werden
- Informationen (z.B. Geburtstag, Nationalität, Größe, Foto, uvm.) über die einzelnen Fahrer (sortiert nach Teams)
- Informationen (Gründungsjahr, Teamchef, Fahrer, uvm.) über Teams
- Rennkalender – Wer hat das letzte Rennen gewonnen? Wann ist das nächste Rennen?
- Fahrerpunkte – Welcher Fahrer hat wie viele Punkte?
- Teampunkte – Welches Team ist am erfolgreichsten? Wer hat die meisten Siege und Punkte?

All dies wird dir bei Formula1 geboten. Es kann euch in der Kneipe nebenan beim nächsten Rennen auf jeden Fall ein guter Begeleiter sein – immerhin kennt sich Formula1 bestens aus… :)

Getestete Version: 1.2.4.1
Entwicklerseite: http://ipod.backshot.eu/2008/07/02/new-formula-1-guide/
Installationsquelle: Installer
Lizenz: kostenlos
Getestet auf Firmware: 1.1.4

zum Artikel

LPlates

Erschienen am 13. May, 2008.

6
iPhone Software: LPlatesiPhone Software: LPlates Detail

Ihr fragt euch öfter, zu welcher Stadt ein bestimmtes KFZ-Kennzeichen gehört oder steht mal wieder im Stau und langweilt euch? Dann ist das iPhone Programm LPlates die Lösung für euch. Alle deutschen KFZ-Kennzeichen sind hier in alphabetischer Reihenfolge zu finden. Klickt man auf das gesuchte Kennzeichen, bekommt man die dazugehörige Stadt sowie das Bundesland angezeigt.

Weiterhin könnt ihr euch mit einem Klick auf “Show in Maps” den jeweiligen Ort direkt anzeigen lassen. (Bestehende Internetverbindung natürlich vorrausgesetzt.)

Neben deutschen KFZ-Kennzeichen sind auch Kennzeichen anderer Länder in LPlates vertreten.
So könnt ihr z.B. Kennzeichen aus Österreich, Tschechien, Norwegen, Polen, der Slowakei und der Schweiz in LPlates recherchieren. Weitere Länder sollen laut dem Entwickler demnächst folgen.

Getestete Version: 0.3.1
Entwicklerseite: http://www.andi.de/licenseplates
Installationsquelle: Installer
Getestet auf Firmware: 1.1.4

zum Artikel

Metronome

Erschienen am 08. Mar, 2008.

2
Metronome

Metronome ist ein elektronisches Metronom für euer iPhone. Ein Metronom ist ein Taktgebegerät, das hauptsächlich von Musikern verwendet wird. Durch Verschieben des Buttons auf der Vertikalen gebt ihr die Schläge pro Minute an. Je höher sich der Button befindet, desto langsamer werden die Schläge. Wie viele Schläge man nun pro Minute hört, sieht man unten am Pendel. Leider ist gerade dieses Detail etwas schwer zu erkennen…

Durch Anstoßen des Pendels startet ihr das Programm. Stoppen lässt es sich, indem ihr es mit dem Finger in den Ursprungszustand zieht.

Schön wäre es, wenn man die noch die jeweiligen Tempi (z.B. Moderato, Allegro, Presto) angezeigt bekäme.

(more…)

zum Artikel

ZIPcodes

Erschienen am 26. Feb, 2008.

2
ZIPcodes - EinstellungenZIPcodesZIPcodes - Google Maps Darstellung

ZIPcodes ist ein kleines iPhone Programm, das euch zur jeder Stadt die zugehörige Postleitzahl anzeigt. Eine umgekehrte Darstellung (sprich: die zu den jeweiligen Postleitzahlen gehörenden Städte) ist ebenfalls möglich.

ZIPcodes beschränkt sich dabei nicht nur auf Deutschland. China, Frankreich, Mexiko oder England beispielsweise können ebenfalls abgefragt werden. Es muss nur für jedes Land ein eigenes PLZ-Paket runtergelanden werden. Versucht das im WLAN zu machen, da es über EDGE lange dauert und teuer werden kann. Sind die jeweiligen PLZ-Pakete aber einmal auf dem iPhone, können sie ohne weitere Internetverbindung genutzt werden.

Highlight bei ZIPcodes ist, dass man sich per Klick auf “Show in Maps” die Orte direkt bei Google Maps anzeigen lassen kann.

(more…)

zum Artikel