Follow us on Twitter: iphoneprogramme

GodFinger

Erschienen am 25. Jun, 2010 in AppStore, Empfehlungen, Spiele

iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger
iPhone Spiel: Godfinger

In dem kostenlosen iPhone Spiel “GodFinger” bist du der Gott! Ob du es Regnen oder Gewittern, ob du die Sonne scheinen, einen Feuersturm losbrechen lässt oder für eine Überflutung sorgst. Es ist egal. Du kannst dein Volk behandeln, wie du willst. Wie es sich für einen Gott so gehört.

Jedoch ist es von Vorteil, dass du gut zu deinem Volk bist. Denn sie sollen in erster Linie Gold für dich sammeln oder zu dir beten. Mit Gold kaufst du Gebäude für sie und wenn sie zu dir beten, bekommst du Mana womit du dann für “Wunder” sorgen kannst. Z.B. Regen, Sonne, usw.

Bei der Grafik gibt es zu meckern. Niedliche, flüssige Animationen der Menschen, das Wasser wirft Wellen und auch die Effekte der Natur können sich sehen lassen. Das Spiel wurde speziell für das iPhone nochmal deutlich überarbeitet und mit neuen Effekten versehen. Beeindruckend mit was für einem Fleiß die Entwickler an diesem Spiel dran bleiben. Das Spiel gäbe es sogar, für die Glücklichen unter uns, für das iPad.

Die Steuerung ist sehr intuitiv und nicht zuletzt, dank des Tutorials, kommt man gut ins Spiel rein. Hebe Menschen durch deinen Finger auf, zieh sie durch die Welt und zeig ihnen was sie zu tun haben. Aber Vorsicht: Sie können nicht unbegrenzt arbeiten. Irgendwann verweigern sie den Dienst und brauchen Ruhe. Manchmal hilft auch schon ein Sonnenstrahl um sie friedlich zu stimmen. Dort und bei allen anderen “Niederschlägen” gilt draufdrücken, festhalten und runterziehen. Aber wie gesagt das wird alles in einem sehr ausführlichen Tutorial erklärt.

Wir spielen das Spiel nun schon mehrere Stunden und es ist kein Ende in Sicht, es gibt immer irgendwie was Neues zu entdecken. Für Motivation ist auch gesorgt, denn zoomt man ganz weit raus aus der Welt, findet man eine Sternkarte mit Planeten vor. Klickt man einen der Planeten an kann man, dank der Zwangsregistrierung bei Plus+, Freunde hinzufügen und schauen was sie so veranstalten. Das motiviert echt und man möchte gerne besser als sie sein.

Sollte man mal keine Zeit oder Lust mehr auf das Spiel haben, bekommt man – auf Wunsch – Push-Nachrichten auf sein iPhone, iPod Touch und iPad gesendet. Somit ist man immer auf dem Laufenden, wenn Menschen erschöpft oder mit ihrer Arbeit fertig sind. So bleibt man am Ball, kann aber dennoch andere Sachen nebenbei tun.

Nicht zuletzt möchten wir noch auf zwei sehr schöne Punkte aufmerksam machen. Zum ersten wäre da die Portabilität der App. Man kann nämlich, dank Plus+, welches den Spielstand auf deren Server speichert, jederzeit auf allen Geräten das Spiel fortsetzen. Hat man ein iPad, will man damit sicherlich Zuhause GodFinger spielen. Unterwegs jedoch eignet sich vielleicht das iPhone/iPod Touch besser zum spielen. Somit kann man dann einfach Unterwegs das auf dem iPad unterbrochenes Spiel fortsetzen.
Und zweitens hat der Entwickler extra für das Spiel eine Facebook-Gruppe erstellt, in welcher sie zum Feedback aufrufen. Zum Beispiel, ob man Sachen ändern oder verbessern kann und sie versuchen alles, um das umzusetzen.

Uns fällt auf Anhieb nichts ein, was gegen diese App sprechen würde. Ausser vielleicht das es echt ein Zeitfresser ist, der definitiv süchtig macht. Einfach weil man immer mehr entdecken und rausfinden will.
Das Ganze ist kostenlos. Das spiel wird durch, nicht unbedingt benötigte, InApp-Verkäufe finanziert.
Man kann nämlich Awe kaufen, wodurch man wiederrum Gold kaufen, seine Mitarbeiter auf Knopfdruck fit machen oder auch anstehende Arbeit sofort abschließen kann. Awe bekommt man jedoch auch im Laufe des Spiels immer mal wieder.

Fazit: Gutes Spiel ! Gute idee ! Guter Preis! Absolute Downloadempfehlung ! :)

Getestete Version: 2.0
Entwickler: ngmoco Inc.
Installationsquelle: kostenlos (iTunesLink)
Getestet auf Firmware: 3.1.3

Tags: , , ,

2 Kommentare zu “GodFinger”

  1. Can

    20. Jul, 2010

    Ns

  2. adsf

    18. Aug, 2010

    Was gegen dieses Spiel spricht?
    Dass man sich extra registrieren muss mit einem Benutzernamen, E-Mail und Passwort. Was soll das?

    Ist deshalb gleich wieder runtergeflogen.

Hinterlasse einen Kommentar